h

...man gönnt sich ja sonst nichts!

Imkerei Wilfried Hauser,  Brunnenstr. 3,  78588 Denkingen

www.honigtreff.de

 

 

disclaimer

 

Rezepte:

 

Apfelkuchen (versunken)

bullet50 g Haselnüsse oder Mandeln gehackt
bullet125 g weiche Butter
bullet125 g Honig
bullet1 Prise Salz
bullet2 Eier
bullet1-2 Teelöffel abgeriebene Zitronenschale
bullet200 g Weizen fein gemahlen
bullet2 Teelöffel Backpulver
bullet3-4 Esslöffel Sahne oder Apfelsaft
bullet5-6 Äpfel
bullet1 Esslöffel Zitronensaft
bullet2 Esslöffel Sonnenblumenkerne

Butter, Honig und Salz schaumig rühren, nach und nach die Eier einrühren; Nüsse mit Mehl, Backpulver und Zitronenschale mischen, mit der Sahne zugeben, und schnell zu einem geschmeidigen Teig verrühren; Teig in eine gefettete, ausgebröselte Backform geben Äpfel schälen, vierteln, vom Kerngehäuse befreien, einritzen, mit Zitronensaft benetzten und im Teig versenken zum Schluss die Sonnenblumenkerne darüber streuen.
 
Im vorgeheizten Backofen bei 175°C 35-40 Min. backen

 

Rum-Rosinen-Kugeln

Zutaten:
bullet100g Rosinen
bullet2 Esslöffel. Rum
bullet300 g Zart- oder Halbbitter-Schokolade
bullet1½ Esslöffel Créme fraiche
bullet50 g Honig
bullet150g gemahlene Mandeln
Zubereitung:
bulletRosinen grob hacken und  über Nacht in einem verschlossenen Glas mit Rum einweichen
bulletSchokolade im Wasserbad schmelzen
bulletCréme fraiche und Honig darunterrühren
bulletMandeln (4 Esslöffel zurückbehalten) und Rosinen unter die Schokoladenmasse kneten
bulletVon der noch warmen Masse mit einem Teelöffel kleine Portionen abstechen und mit den Händen zu Kugeln rollen
bulletzum Schluss in den restlichen Mandeln wälzen.
bulletDie Kugeln im Kühlschrank abkühlen lassen.
Tipps:
bulletHübsch sieht es aus, wenn die Kugeln in kleine Pralinenförmchen gesetzt werden.
bulletAbwechslung gibt es, wenn die Kugeln nicht alle in Mandeln gewälzt, sondern ein Teil auch in Kakao gewendet wird.

Amaranthbrot mit Dinkel

 

bullet100 g Amaranth (nach Möglichkeit grob geschrotet oder vorgequollen)
bullet350 ml Wasser
bullet150 g Amaranthmehl sehr fein
bullet350 g feines Dinkelmehl
bullet1 Würfel Hefe (42 g)
bullet1 Esslöffel. Honig
bullet300 ml Milch (lauwarm)
bullet1 Teel. Meersalz
bullet2 Esslöffel Öl

Amaranth zum Kochen bringen und bei kleiner Flamme 20 Minuten weiter köcheln. Danach auf kleinster Stufe 10 Minuten ausquellen lassen. Das Dinkelmehl in eine Schüssel geben und in der Mitte eine Mulde drücken. Die Milch erwärmen, einen Teil mit der Hefe und dem Honig verrühren und in die Mulde geben. Mit einem Tuch abdecken, warm stellen und 20 Minuten gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat. Alle übrigen Zutaten zugeben und zu einem glatten Teig verkneten. Anschließend zugedeckt eine halbe Stunde gehen lassen. Den Teig in eine gefettete Kastenform geben und nochmals kurz gehen lassen. Die Oberfläche mit Wasser bestreichen und in der Mitte tief einschneiden.
Im vorgeheizten Backofen zusammen mit einem Schälchen Wasser bei 200° C etwa 55 Minuten backen.


     Aprikosen-Müsli-Souffle

 

bullet100 g Butter
bullet60 g Honig
bullet6 Eier
bullet700 g frische Aprikosen
bullet75 g  Früchte-Müsli
bullet1 Messerspitze Zimt
bulletabgeriebene Schale einer Zitrone
bullet30 g Weinbeeren
bulletetwas Fett und Agavendicksaft für die Form

Den Backofen auf 190°C vorheizen. Die Butter mit dem Honig schaumig rühren. Die Eier trennen und das Eigelb nach und nach zu dem Honiggemisch geben. Nun die Aprikosen waschen, halbieren und den Stein entfernen. Das Früchte-Müsli mit Zimt, Zitronensaft und den Weinbeeren mischen. Alles unter die Eigelbmasse heben. Das Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unter die Eigelbmasse heben. Eine Souffle-Form mit etwas Fett ausstreichen, und an den inneren Rand etwas Agavendicksaft streichen. Die Hälfte der Aprikosen, mit der Schnittfläche nach unten, in der Form verteilen. Die Schaummasse darauf geben und glattstreichen. Die restlichen Aprikosenhälften auflegen. Die Form in den vorgeheizten Backofen stellen. Nach etwa 45 bis 50 Minuten ist das Souffle fertig. Nun muss es sofort aufgetischt werden, da es sonst in sich zusammenfällt.

 

Bienenstich

Grundrezept:

Hefeteig

bienenst.jpg (15128 Byte)
Belag:
bullet200 g Honig
bullet200 g Butter
bullet200 g gehackte Mandeln 

Hefeteig nach Vorschrift herstellen, ausrollen und auf ein Blech geben. Honig mit Butter in einer Kasserolle bei geringer Hitze schmelzen, mit den gehackten Mandeln vermischen und die Masse auf den Kuchen streichen. Bei 175 o C 50 Minuten backen. Nach dem Abkühlen in der Mitte durchschneiden und nach Wunsch mit geschlagener Sahne, einer Vanillecreme oder Pudding füllen

 

Eierkuchenturm mit Honig

 

bullet250 g Mehl
bullet4 Eier
bullet1 Prise Salz
bullet50 g Zucker
bullet½ l Milch
bulletButterschmalz zum Backen
bullet125 g  Honig
bulletSaft einer Zitrone
bullet1/8 l Orangensaft

 

eierkuch.jpg (11602 Byte)
Mehl mit Eiern, Salz, Zucker und Milch zu einem glatten Eierkuchenteig schlagen. Dann aus dem Teig in wenig heißem Butterschmalz Eierkuchen backen. Honig mit Zitronen- und Orangensaft vermischen. Auf jeden Eierkuchen 1-2 Esslöffel Honig - Sauce geben und diese aufeinander schichten.

Mit frischen Himbeeren oder anderen Beerenfrüchten servieren.

 

Liegnitzer Honigkuchen

 

bullet500 g  Honig
bullet125 g Butter
bullet5 Eier
bullet1 Zitrone (ungespritzt)
bullet60 g Kakao
bullet100 g Sukkade
bullet100 g Korinthen
bullet25 g Sultaninen
bulletPäckchen Backpulver
bullet500 g Mehl
bullet1 EL Rum (nach Belieben)
bullet125 g geriebene Mandeln
bulletCouverttüre für den Gus

500g Honig werden mit der Butter verrührt, 5 Eigelb zufügen, das Eiweiß zu steifem Schnee schlagen. Nach und nach Kakao, Gewürze, Sukkade, Korinthen, Sultaninen usw. in die Eigelbmasse geben, dann das mit Backpulver gemischte Mehl und zum Schluss den Eischnee unterziehen. Bei 150 Grad etwa 1 Stunde backen. Zum Schluss der Backzeit auf ca. 175°C erhöhen.

 

Dicker Honigkuchen

 

bullet200 g Butter
bullet2 Tassen Zucker
bullet6-7 Tassen Mehl
bullet150 g Honig
bullet4 ganze Eier
bullet100 g süße Mandeln gehobelt
bullet1 Teel. Natron
bullet2 Teel. Zimt
bulletetwas Muskat
bullet1 Teel. Ingwer
bullet½ Teel. Nelken
bullet100 g Zitronat gewürfelt.
dickerho.jpg (13349 Byte)
 
Die aufgelöste Butter wird mit dem Zucker stark verrührt. Dann die Eier, die Gewürze, das Mehl mit dem untergemischten Natron und zuletzt den gelösten, aber kalten Honig hinzufügen. Der Teig muss bis zum Blasenbilden geschlagen werden. Auf ein gefettetes Blech mit hohem Rand ausstreichen, reich mit Mandeln und Zitronat verzieren und bei mäßiger Hitze (175 °C) ½ bis ¾ Stunde backen.

 

 

Apfelküchlein mit Honig

 

bullet4 säuerliche Äpfel
bullet200 g Mehl
bullet3 Eier
bullet1 Tasse Milch
bullet2 Tassen  Honig
bulletFett zum Ausbacken
apfelk.jpg (11228 Byte)
Die Äpfel schälen, die Mitte mit einem Ausstecher ausstechen und die Äpfel in etwa 2 cm dicke Scheiben schneiden. Mehl, Milch und Eier zu einem Eierkuchenteig verschlagen. Die Apfelringe in den Teig tauchen und schwimmend im heißen Fett ausbacken. Honig im Wasserbad leicht erwärmen und über die Apfelküchlein gießen.

   

 Honigbusserl

bullet2 Eier
bullet200 g Zucke
bullet2 Esslöffel Honig
bullet100g  Butter
bulletje 1 Messerspitze Zimt und Nelken
bullet2 Esslöffel Kakao
bullet350 g Mehl
bullet2 Kaffeelöffel Backpulver
bulletEi zum Bestreichen
bullet100 g Nusshälften.

Eier, Zucker und Honig warm rühren, Butter, Gewürze und Kakao hinzufügen, mit Mehl und Backpulver zu einem Teig verkneten, ausrollen, runde Formen ausstechen, mit Ei bestreichen, mit den halben Nüssen belegen und backen. Temperatur: 210°C
Backzeit: 8 Minuten, mittlere Schiene.

 

    Mandelkuchen

 

bullet400 g Honig
bullet100 g Butter
bullet150 g geriebene Mandeln
bullet1 Ei
bullet1 EL Milch
bullet1 EL Kakao
bullet1 TL Lebkuchengewürz
bullet1/2 TL Koriander
bullet400 g Mehl
bullet1 Päckchen Backpulver
bulletSchokoladenguss
bullet150 g geschälte Mandeln zum Garnieren.

Den flüssigen Honig gut mit der Butter verrühren, die Mandeln, Ei, den mit Milch vermischten Kakao, Gewürze und das mit Mehl gesiebte Backpulver unter- mischen und alles gut zu einem Teig verarbeiten. Diesen auf bemehltem Tisch ausrollen und auf einem gebutterten, mit Mehl bestreuten Blech bei mäßiger Hitze backen. Dann in beliebige Formen schneiden, mit Schokoladenguss über- ziehen und mit Mandeln garnieren.

    Kartoffeln mit Honigkruste

bullet750 g kleinere, gleich große Kartoffeln
bullet3 Esslöffel Olivenöl
bullet1 kleine Zwiebel
bullet3 Knoblauchzehen
5 Esslöffel  Honig
bullet4 Esslöffel Tomatenmark
bulletetwas schwarzer Pfeffer, Muskatnuss und Salz
bullet1 Teel. frischer Oregano

Die Kartoffeln gründlich waschen und dann der Länge nach halbieren. Das Backblech mit Alufolie auslegen und mit 2/3   des Olivenöls einstreichen. Die Kartoffeln mit der Schnittfläche nach oben auflegen.
Nun die Zwiebeln fein hacken und in dem restlichen Öl in einer Pfanne glasig dünsten. Die Knoblauchzehe durch die Presse drücken und dazu geben. Jetzt den Honig und das Tomatenmark hinzufügen und alles verrühren. Mit dem schwarzen Pfeffer, Muskatnuss und Salz abschmecken und zum Schluss mit dem frischen Oregano würzen. Jetzt die Kartoffeln gleichmäßig mit der Maße bestreichen. Das Ganze bei 220° C auf der mittleren Schiene im Backofen in etwa 40 Minuten knusprig backen.

¦ñ3ËÁ Xøš—o¤Œ